Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Licht und Dunkel -

Jagdfieber

 

Tag und Nacht,
Jäger und Gejagte,
Vampire und ihre Geschöpfe ...
Die Räuber der Nacht, die Vampire, werden zu Gejagten, als eine Gruppe von Menschen mit übermenschlichen Fähigkeiten auftaucht. Geeint ist sie durch ein Ziel: Alle Vampire zu vernichten.
Die Vampire - untereinander nicht wengier verschieden und verfeindet, als die Menschen selbst - haben nun einen gemeinsamen Feind, der ihre gesamte Existenz bedroht, und damit ein gemeinsames Ziel: sich dieser Bedrohung zu entledigen.

 

Die Nacht hat Augen,
die Nacht hat Zähne ...
..... fürchtet euch.

 

ISBN 978-3-943078-08-4 Euro 6,99 

 

 

 

 

                                                                David Kessel Oliver Steinke

                                                                     Venus - Gedichte aus Licht und Dunkelheit

                                                                Venus - Poems out of the dark into the light

 

Gedichte, zweisprachig Deutsch Englisch

 

Steinke schreibt hier mit manchmal verzaubernder, manchmal leidenschaftlicher Lyrik an eine Unbekannte.

David Kessel lebt in London. In seinen Gedichten fängt er im zunächst Unscheinbaren tiefes Leid, aber auch versteckte Schönheit und Würde ein.

Bereits mit 17 erlitt er einen ersten Zusammenbruch, dessen Ursachen mehrere Jahre lang unbehandelt blieben. Er studierte erfolgreich Medizin und arbeitete als Hausarzt, bevor er an schubweiser paranoider Schizophrenie erkrankte. Heute ist er unter anderem aktiv bei den „East End outsider poets“ und der „Survivors Poetry“. Owen Bournes vertonte 2005 via Hackney Chambers 5 seiner Gedichte, die, gelesen von Joe Powell, mit dem EMFEB Londoner Symphonie Orchester im Salisbury Hotel uraufgeführt wurden.

David Kessel Poet, born 1947 in London. He worked as a General Practitioner.

For many years he has been part of the East End outsider poets and Survivors Poetry. The EMFEB London Symphony Orchestra, Owen Bournes and Joe Powell performed 5 of his poems at the Salisbury Hotel London, 5 November 2005.

Other Publications

The Ivy Collected Poems 1989 und 1994 Aldgate Pess

‘O the Windows of the Bookshop Must Be Broken’ David Kessel Collected Poems 1970-2006 Survivors Press 2006

Englisch/Deutsch ISBN 978-3-943078-07-7 Euro 8,90

 


                                                                                     David Kessel Anthologies

Bricklight Pluto Press 1980

                                        Under the Asylum Tree Survivors Press 1995

                                                                         Orphans of Albion Sixties  Press 2006

                                                                                 Outsiderpoems David Amery 1999, translated into German

  by Oliver Steinke „Außenseitergedichte“ 2007 Edition AV Lich

                                                                                                            David collected the poems of Howard Mingham (1952-1984)

                                                                                                            Mingham, Waters of the Night Complete Poems 1974-1984, 2012

 

 

Oliver Steinke

Wölfe im Ginster

Die Invasion der Normannen in Irland

 

PB 9,99 Euro ISBN 978-3-943078-05-3, 350 Seiten

Als im Jahre 1168 Dermot MacMurrough

Söldner anheuert, um sein verlorenes Königreich in Irland zurückzuerobern, kämpfen die bald auf eigene Faust.

Denn die Normannen, angeführt von Rittern wie Strongbow und Robert Fitz Stephen schicken sich an, Macht und Land an sich zu reißen.

Den Iren hilft nun weder ihr auf Klöster gegründetes Christentum noch die lange Tradition ihrer Gelehrten und Barden.
Nicht einmal die sprichwörtliche Kampfeswut ihrer Krieger kommt gegen die feindlichen Panzerreiter an.
Die Söhne des legendären Fergus MacRoich, der Barde Finbar, Mönch Finn und der Krieger Setanta scheinen auf verlorenem Posten zu kämpfen.Doch da rüstet der oberste Lehnsherr der Anglonormannen, Henry Plantagenet mit dem Ginsterzweig im Wappen, eine riesige Flotte aus, um mit einer unbesiegbaren Armee nach Irland überzusetzen. 
 
Für die irischen Clans und die abtrünnigen normannischen Ritter naht die Stunde der Entscheidung.
 
 


 

Paul Berthelot

„Das Evangelium der Stunde“

 

 

Eine neue Zeit bricht an, oder nein, wir sind bereits mittendrin! Was heute gilt, wird schon morgen umgestoßen! In jeder Generation treten Propheten auf, die Umwälzungen und neue Welten ankündigen. Nur sind diese Veränderungen heute radikaler als je zuvor. Bisher versank die Neue Welt, die wahlweise ein Neues Jerusalem, ein Neues England  durch den Messias oder auch ein Neues Mekka und Medina durch den Mahdi  bringen sollte, stets in imperialen Kriegen, Hunger und Ausbeutung. Diejenigen, die Wahrheiten aussprechen, wurden bisher meist missachtet, verfolgt, gekreuzigt, geköpft, verbrannt. Aber muss alles nur immer noch schrecklicher werden?

Eines erstaunt: Die Stimmen der Mahner und Propheten, Frauen wie Männer, sind nicht zu ersticken. Einer dieser „Künder“ spricht durch den Esperanto Pionier Paul Berthelot. Sein Reich ist von dieser Welt! Ein Manifest des Umbruchs und der Veränderung!

 

ISBN 978-3-943078-01-5  geheftet 3,50 Euro, 44 Seiten

Oliver Steinke
Kaperfahrt nach Palmares

oder die wahre Geschichte des irischen Piraten Hugh O Driscoll

 

11,95 Euro ISBN 978-3-943078-00-8, 196 Seiten

 

Ein "ungemein spannender Roman", 

"sachkundig, ohne zu langweilen, farbig, sprachlich ausgereift"  Die Rheinpfalz

 
 
Herbst 1649, Südirland Hugh O Driscoll wird noch in Sichtweite der elterlichen Burg von umher-ziehenden Söldnern gefangen genommen und auf ein Handelsschiff verschleppt.

Ziel ist die Insel Barbados in der Karibik, wo die Engländer seit einigen Jahren Zuckerrohr anbauen.
Eine Revolte auf See bringt dem jungen Adligen selbst nicht die Freiheit und so teilt er das Schicksal tausender Iren und Afrikaner, die gnadenlos als Sklaven ausgebeutet werden.
Doch es gibt auch eine andere Gesellschaft in der Karibik, raue Männer, die beschließen, nicht mehr nur verwilderte Ziegen und Schweine zu jagen. - Sie richten ihre Gewehre auf diejenigen, die sie aus der Alten Welt in die Neue getrieben haben, aber selbst dort noch auf sie herabsehen: Edelleute und Kapitäne, Plantagenbesitzer und Sklavenhändler. So bekommen diese Herren unerwartet einen neuen, gefährlichen Feind, die Bruderschaft der Küste, Bukaniere, die als erste die schwarze Fahne der Freiheit hissen.

   Georg Rammer                   

                                Hinter den Fassaden

 

copyright Georg Rammercopyright Georg Rammer

Rammers Geschichten beginnen meist in Alttagssituationen, in der Normalität. Doch dann, Schritt für Schritt, beschleicht Leserinnen und Leser Nachdenklichkeit, bis hin zum nackten Grauen. Denn hier entschleiert jemand den angeblich so sorgenfreien Alltag in Deutschland. Herrschaft durch Kontrolle, Klassengegensätze, die Interessen der Eliten werden offengelegt. Und wenn einmal all die schönen Verpackungen, die Fassaden, abblättern, sieht das, was übrig bleibt, meist äußert hässlich aus.

 

Bei seinem literarischen Debüt schreibt Psychologe und Autor Rammer Kurzgeschichten, die in die Tiefe gehen und große Spannung erzeugen. Es scheint aber auch immer wieder Hoffnung auf ein anderes, gleichberechtigtes                                                                                                                                           Miteinander aller Menschen auf.

Paperback  85 S., ISBN 978-3-943078-06-0   Euro 7,95